Neubau - Das Gesundheitszentrum in Mpigi (Uganda)

Verteidigungsrede von David Kalema zur Erlangung der Doktorwürde an der Universität von Gent (Belgien)

Schule in Ponte Nova / Madina Hafia (Guinea-Bissau) vor dem Neubau

Morgennebel auf dem Weg nach Ponte Nova

Schulhof in Bissau - Plak 2 (Guinea-Bissau)

Mitarbeiterin von Hope & Beyond in Kampala (Uganda)

Nähstube für die Klienten von Hope and Beyond

Workshop-Nähen bei Hope and Beyond

Dr. David Kalema und Mitarbeiterinnen aus dem Team im Büro von Hope & Beyond in Kampala (Uganda)

Vermessung für den zweite Bauabschnitt der Klinik in Mpigi, Uganda

Klassenraum in Kinak (Guinea-Bissau)

FC IOGT Guinea-Bissau

Seminar: Forut - Entwicklungszusammenarbeit – Suchthilfe in Ostafrika am Beispiel HaB Uganda

Forut - Entwicklungszusammenarbeit – Suchthilfe in Ostafrika am Beispiel HaB Uganda

Datum: 21. - 23. Juni 2024
Ort: Bildungsstätte Hoya
Referent: Dietmar Klahn, Berlin

Seit dem Weltkongress in Thailand 2014 gibt es Verbindungen zu „Hope and Beyond“ und dem Geschäftsführer Dr. David Kalema. Mittlerweile ist daraus das größte Projekt geworden, dass Forut und damit die deutschen Guttempler international je angegangen sind – die Vision 2030 „eine Rehabilitationseinrichtung für Suchterkrankte“ in Mpigi, Uganda.

In diesem Seminar bringen wir im ersten Schritt alle Teilnehmer auf Stand über die Hintergründe, Erfolge und den aktuellen Stand des Projektes. Wir werden über das Konzept „Embassadors of Hope“ (Botschafter der Hoffnung) sprechen und je nach Teilnehmerkreis vielleicht auch über eine Weiterentwicklung.

Themen:

  • Alkoholmissbrauch in Afrika - Ursachen, Akteure, Mythen
  • Forut und „Hope and Beyond“ (Uganda)
  • Entwicklungszusammenarbeit – wie funktioniert das?
  • „Embassadors of Hope“
  • Was können wir gemeinsam tun? Einführung in die Kampagne (Konzept, Ziele, Inhalte)
  • Ein Ausblick in die Zukunft – wo wollen wir hin?

Anmeldung über Guttempler Bildungswerk (GBW) Niedersachsen

BILDUNGSSTÄTTE HOYA